Bild 13 -13.01.2020

Nachdem ich heute wieder einigermaßen verzagt war, weil es mir doch etwas zu schaffen macht, jeden Tag ein Foto zu bringen, lief mir diese Spinne in unserem Keller über den Weg. Ich hoffe nun, dass es ihr draußen nicht zu kalt wird.

Bild elf – 11.01.2020

Büroarbeit – egal was ich zu diesem Bild schreibe, bin ich mir nicht sicher, ob es richtig rüber kommt. Also überlasse ich die weitere Interpretation dem Betrachter/der Betrachterin.

Bild neun – 09.01.2020

Diese Skulptur hat die Schlimm-Verbesserung unseres Schulhofes überlebt. All die schönen Rosenstöcke und bunten Bänke zum Relaxen leider nicht. Ein ehemaliger Lehrer sagte damals, bevor die Skulptur verschrottet würde, lässt er sie lieber in seinem Garten aufstellen. Sie wurde nicht verschrottet, aber nun gammelt sie vor sich hin. In seinem Garten wäre sie sicherlich besser aufgehoben gewesen.

Bild sieben – 07.01.2020

Auf jeden Fall zwei Lieblingsmenschen von mir – sehr beeindruckende Menschen, die in ihrem Leben so unglaublich viele Kämpfe bestanden haben. Aufgrund ihres Glaubens ziemlich unverzagt sind und immer voller Hoffnung. Jetzt ratet mal, wie alt die beiden sind.